Escort Service – Seriöse Dienstleistung oder Schmuddel-Job?

Beine einer Escort-Dame

Viele junge Frauen haben schon einmal mit dem Gedanken gespielt, Escort werden zu wollen. Oft werden Essort-Dienstleistungen, bei denen Männer für besondere Anlässe Frauen buchen, schnell mit der Rotlicht Szene in Zusammenhang gebracht. Und es gibt selbstverständlich auch Kunden, die genau das von einem Escort erwarten. Allerdings besteht der große Unterschied zwischen den traditionellen “Callgirls” darin, dass nicht jede Dame, die als Escort arbeitet, auch zwangsläufig mit ihren Kunden nach dem Date ins Bett geht. Für die meisten Kunden steht bei der Buchung eines Escorts im Vordergrund, dass die Frau für den öffentlichen Auftritt geeignet ist. Callgirls dagegen werden oft direkt im Hotelzimmer empfangen oder aufgesucht. Sie sind also nicht mit Escort-Damen gleichzusetzen.

Woher kommt die Escort-Tradition?

Die Dienste von Escort Damen sind heutzutage ganz normal. Das Internet hat hier besonders, wie in vielen anderen Bereichen des Lebens auch, für eine neue Akzeptanz gesorgt. Heutzutage ist es nämlich sehr unkompliziert, online einen Service für Escort zu finden und Kontakt zu den hübsche Escort-Damen aufzunehmen. Die Idee des Escorts kam ursprünglich auf, da Geschäftsleute, die viel auf Reisen, vor allem im Ausland, waren, für die dort stattfindenden gesellschaftlichen Anlässe keine adäquate Begleitung hatten. Daher war der Service der Escortdame ursprünglich dazu gedacht, den jeweiligen Geschäftspartner mit einer sympathischen und attraktiven Begleitung für den Abend auszustatten. Diese Dame sollte sowohl gute Kommunikationsfähigkeiten, am besten in einer Fremdsprache, und gute Manieren haben – auch heute ist dies im Escort Bereich noch von großer Wichtigkeit. Jede Frau, die Escort werden will, sollte dies also im Hinterkopf behalten. Den Damen ist in der Regel selbst überlassen, ob sich aus dem geschäftlichen Treffen später noch mehr entwickelt. Nehmen die Kunden dies zwangsläufig an, ist dies in jedem Fall ein Fehler, denn es gibt eine große Anzahl von Escort Damen, die nicht mit ihren Kunden schlafen. Die Bezahlung erfolgt hier einzig und allein für die attraktive und nette Begleitung.

Escort Damen helfen den erfolgreichen und gut betuchten Geschäftsmännern auf dem gesellschaftlichen Parkett den Standard nach außen zu wahren. Seriöse Escort-Agenturen suchen deswegen für den Job vor allem Frauen, die zwar attraktiv aussehen, allerdings auch über viel Stilbewusstsein und gutes Benehmen verfügen.

Eine Stilfrage

Wenn sich mit der Thematik des Escorts ein wenig detaillierter beschäftigt wird, kann schnell festgestellt werden, dass es zwischen den unterschiedlichen Angeboten teilweise gravierende Unterschiede gibt. Es nennen sich auch viele Dienstleistungen Escort, bei denen allerdings nur die sexuelle Handlung im Vordergrund steht. Mit dem ursprünglichen Gedanken des Escorts haben diese Angebote nicht viel zu tun. Natürlich haben auch diese Angebote ihre Berechtigung und durchaus ihren Reiz, allerdings müssen diese von den seriösen Escort-Dienstleistungen klar abgetrennt werden.

Wer wirklich auf professioneller Ebene Escort werden will, sollte die Suche nach einer geeigneten Agentur sehr gewissenhaft angehen. Oft hilft der generelle Auftritt einer Agentur schon, um festzustellen, ob es sich um einen seriösen oder unseriösen Anbieter handelt. Auch Kundenerfahrungen können helfen, sich ein besseres Bild zu machen und herauszufinden, ob hier der Begleitservice oder die sexuelle Handlung im Vordergrund steht.

This entry was posted in Allgemein, Finanzen und Wirtschaft and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.